Die Strategieberater entdecken LOHAS

bild-1.pngWenn die smarten Menschen in den dunklen Anzügen sich einem Thema widmen, dann ist das ein Zeichen von hoher wirtschaftlicher Relevanz. So auch bei dem Thema LOHAS, das in einer aktuellen Studie von der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young untersucht wurde.

Schwerpunkt der Analyse ist der Markt für Bio- und Fair-Trade-Produkte in Deutschland. Dazu wurden über 1.000 Konsumenten befragt. Darüber hinaus wurde Experteninterviews im Handel geführt.

Insgesamt wird ein positives Bild gezeichnet – hier ein paar Kernaussagen:

Die Mehrzahl der Deutschen bevorzugt nach eigener Aussage Bio-Produkte: Rund 75 Prozent der Befragten würden grundsatzlich lieber zur Bio-Alternative greifen – auch wenn es sich um eine andere Marke als die bisher bevorzugte handelt.

Der Handel stellt sich auf die steigende Nachfrage nach Bio-Produkten ein: 59 Prozent der befragten Handelsunternehmen geben an, dass das Thema „Bio“ für die eigene strategische Ausrichtung von großer Bedeutung ist.

In der Wahrnehmung vieler Verbraucher vermischen sich Begriffe wie Bio, Öko oder Fairtrade.

Es ist gut vorstellbar, dass der Marktanteil von Bio- und Fair-Trade-Produkten mittelfristig von derzeit unter 10 Prozent auf 30 Prozent steigt

Wie es dem Beraterstand gebührt, ist die Studie gespickt mit tollen Grafiken.
Sie kann hier kostenlos als PDF runter geladen werden.

One response to “Die Strategieberater entdecken LOHAS”

  1. nachhaltigBeobachtet

    Über den Gartenzaun … [W0744]…

    … geschaut: die wöchentliche Rundschau.

    Medien

    Ökologisch leben – aber wie? Umwelt, Umweltpolitik und Klimaschutz sind in aller Munde. Aber leben wir auch entsprechend? [mehr]
    Der Welter ……

Einen Kommentar hinterlassen

KarmaKonsum Newsletter abonnieren! harrach.com
Ihr kostenloser Yoga-Übungsplan