One response to “Greenpeace Studie: Digitalisierung und Nachhaltigkeit”

  1. Johannes Eckert

    Man sollte einmal die Königin dazu zu Wort kommen lassen:

    Queen – „Radio Gaga“

    radio waht’s new? /
    radio, someone still loves you! /
    We watch the shows – we watch the stars /
    on videos for hour and hours /
    we hardly need to use our ears /
    how music changes through the years. /

    Let’s hope you never leave old friend /
    like all good things on you we depend /
    so stick around cos we might miss you /
    when we grow tired of all this visual /
    you had your time, you had the power /
    you’ve yet to have your finest hour /
    radio. /

    Läuft. Auf BR1.

    Da kommt auch der Gedanken zum Tag, hier z.B. vom 17. Januar:

    „Unsere Zeit ist eine, die jeden Einzelnen und jede Einzelne unter diesen unentrinnbaren Druck setzt: permanent gestalten und Einfluss nehmen müssen. Wir dürfen nicht nachlassen, aktiv zu sein, sonst gelingt unser Leben nicht. Das Glück muss gemacht werden. Das ist der Basso continuo der Moderne. Es ist die Musik des Machwahns. Mit so viel Verve spielen wir im Orchester, so eifrig dudeln wir mit, dass wir einen Generalbass, der uns auf Linie hielte, gar nicht mehr benötigen. Das Machen ist uns längst zur Natur geworden. Wir müssen immer alles machen, selbst dort, wo wir es lieber lassen sollten. Überall werden „Lösungen“ gefunden, auch dort, wo es vorher keine Probleme gegeben hat. (…) Es ist ein historischer Irrtum, anzunehmen, mit den vielen Erleichterungen, die uns die Moderne und ihre Technologien bieten, würden wir uns peu à peu in ein angenehmes, müßiges Leben zurückziehen. Das Gegenteil ist eingetreten: Wir sind nur noch besoffener geworden von der Fülle der selbst geschaffenen Möglichkeiten, auf unsere Lebensumstände Einfluss zu nehmen. (…) Das Eingeständnis, einmal etwas nicht tun zu können, käme einer Bankrotterklärung gleich. Die Kränkung könnte nicht größer sein. Um diese Kränkung zu umgehen, sind wir lieber aktiv, aktiver als nötig sogar, denn sie lauert an jeder Ecke.“

    Peter Plöger, Carl Hanser Verlag

Leave a Reply

KarmaKonsum Newsletter abonnieren! harrach.com
Ihr kostenloser Yoga-Übungsplan