Impressum | Datenschutzerklärung

Tierschlachtungen klug visualisiert

Es ist ja immer schweirig vorzustellen, was der allgemeine westliche Fleisch-Massenkonsum konkret bedeutet. Hier eine sehr anschauliche Animation, die mittels Counters zeigt, wie viele Tiere pro Sekunde in den USA geschlachtet wurden (Die Berechnung basiert auf dem Fleischkonsum von 2008).

Erschreckende Zahlen, wenn man mal eine Minute auf der Seite bleibt.

Mehr Infos zu der Kampagne unter animalvisuals.org

5 responses to “Tierschlachtungen klug visualisiert”

  1. satyasingh

    sehr gute animation.

    vielleicht regt sie zum nachdenken an.

  2. Markus

    Yepp sehr gute Animation!! Frag mich echt wer die ganzen Hühnchen essen will??

  3. Ingo

    Die Animation verdeutlicht, dass der Fleischkonsum Ausmaße angenommen hat, der nicht mehr vertretbar sind. Mich stört jedoch der „Friede, Freude, Eierkuchen-Gedanke“ vom lieben Vegetarier, der Hand in Hand mit Kuh und Schwein über die Wiese hopst und gemeinsam mit ihnen grast. Wir müssen lernen den Konsum an tierischem Eiweiß, unter anderem auch Fleisch, auf ein Level zu bringen, das nicht schadet. Einen weg als Vegetarier oder gar Veganer kommt für mich auf keinen Fall in Frage, ich hätte weder Spaß daran, noch wäre es die Lösung.

  4. Martin

    Ingo, was ist denn ein Level, das nicht schadet?
    Wenn wir (zu viele) Tiere töten, warum ist dann Veganismus nicht die Lösung? Bitte erkläre mir, wie du zu diesem Schluss gekommen bist. Ich wäre sehr froh um deine Erklärung. Vielen Dank!

  5. yvi katschek

    Wenn wir von den Tieren als Nahrung genutzt werden würden,wäre es wie im Horrorfilm.Kleine Kälbchen werden da einfach getötet,von den Mamas weggenommen,damit wir ein feines Essen auf den Tisch bekommen.

Leave a Reply

KarmaKonsum Newsletter abonnieren! harrach.com
Ihr kostenloser Yoga-Übungsplan