3 responses to “Blog Action Day 2010: Wasser”

  1. Cornelia Dollacker

    Der Grafikdesigner Timm Kekeritz hat nach der weltweit beachteten ersten Edition aus dem Jahr 2007 eine zweite, vollständig überarbeitete Auflage seines wundervollen Plakates „Water Footprint“ herausgegeben und es ist auch als App verfügbar.

    Die Infografik im A0-Format visualisiert auf einer Seite den „Wasser-Fußabdruck“ von Produkten des täglichen Konsums, auf der anderen den von Nationen. Die Daten basieren auf der von der UNESCO in Auftrag gegebenen Untersuchung „Water footprints of nations, Value of Water Research Report Series No. 16“ von Chapagain, A.K. und Hoekstra, A.Y. aus dem Jahr 2004.

    Unter „water footprint“ versteht man die Gesamtmenge an Frischwasser, die benötigt wird, um dem Markt Waren, Güter oder Dienstleistungen ge- und verbrauchsfertig zur Verfügung zu stellen.

    Und hier kann man das Plakat bestellen: virtualwater.eu

  2. Cornelia Dollacker

    Zum Thema Wasser wäre aktuell auch noch das eben erschienene Magazin „forum Nachhaltiges Wirtschaften“ 4/2010 zu empfehlen, das sich in der gesamten Ausgabe mit dem Thema „Wasser“ beschäftigt.
    Wir vom designforum ‚come closer‘ haben unter dem Titel „Reflecting Water“ die Schnittstelle zwischen nachhaltigen Designlösungen und Produkten rund um das Thema Wasser weltweit und auch lokal beleuchtet.

    Beste Grüße

  3. juwi

    Das sind beeindruckende Zahlen. Ich habe heute versucht, das Thema Trinkwasser global zu betrachten. Dabei bin ich auch kurz darauf eingegangen, dass industrielle Produktionsprozesse die bei uns in den Industrienationen die für die Trinkwasserversorgung verfügbare Süßwassermenge erheblich reduzieren.

Leave a Reply

KarmaKonsum Newsletter abonnieren! harrach.com
Ihr kostenloser Yoga-Übungsplan