Impressum | Datenschutzerklärung

6 responses to “Bericht vom Eco-Fashion Event thekey.to”

  1. Fr.Jona&son

    Danke für Deinen Bericht. Da ich nicht selbst vor Ort war, freue ich mich über jede Berichterstattung.
    Das mit den Models ist halt oft einfach. Buch einfach bei einer Agentur. Dabei gibt es in Berlin sicherlich genug schöne Menschen, die nicht nach Hungerhaken aussehen.

    Wir in Linz haben es bei der WearFair mit hübschen Menschen „von der Strasse“ versucht. War für viele BesucherInnen, selbst für das Fernsehen eine wohltuende Abwechslung. Es war für mich noch nicht optimal, zumal Models am Laufsteg meist besser „gehen“ können, aber das wird sicher heuer besser.

  2. Conny Bonazzi

    Schade,dass auf der Ecco Fashion die Stände mit wenig bis gar keiner Beleuchtung ausgestattet waren.
    Insgesamt hat sich diese Messe als trauriger Dämmerschuppen präsentiert.Schade um das Engagement der Teilnehmer.
    Zusätzlich war die Messe schwer zu finden,da keine Hinweisschilder angebracht wurden.Obwohl die direkte Nähe der Bread & Butter bereits im Vorfeld als große Chance angekündigt wurde,wurde nichts daraus gemacht.

    Alles in Allem ein Versteckspiel im Halbdunklen!

    1. Gereon Pilz van der Grinten

      Hallo Conny Bonazzi,

      zur Fashion Show war der Bereich der Ausstellung bewußt längst aus Sicherheitsgründen geschlossen und das Licht dementsprechend gedämpft. Anhand der Bilderreihe von Christoph Harrach ist klar ersichtlich, dass die Kollektionen im rechten Licht zu entdecken waren.

      Beschildert war der Weg zur C-Halle schon, doch war das Plakat-Motiv der Ausstellung so attraktiv, dass die Beschilderung sehr schnell Liebhaber gefunden hat.

      Das werden wir definitiv zur nächsten Veranstaltung berücksichtigen.

      MfG
      Gereon Pilz van dr Grinten
      Mit-Gründer von THEKEY.TO

  3. TheKey.to:Mehr Presse als Kunden » Naturtextilien - Der Werbeblog für Öko-Textilien aus Hanf, Baumwolle kba & Co.

    […] gab es auch Kritik aus einer anderen aber dennoch sehr berrechtigten Ecke. Christoph Harrach kritisiert in seinem Blog Karmakonsum völlig zurecht, dass auch bei den Modells darauf geachtet werden müsse, dass nicht weiterhin […]

  4. Vincenzo Lo Cicero

    herzlichen Dank für den Bericht und das Video

  5. Tom

    Die Beleuchtung ließ auch schon lange vor der Modenschau zu wünschen übrig!

    Außerdem hätte es besser kommuniziert werden müssen, daß dem Besucher ein Shuttle-Service zur Verfügung steht.

    Schön, wenn die Plakat-Motive schnell Liebhaber gefunden haben, aber es sollte doch möglich sein, noch während der Veranstaltung, neue Wegweiser aufzustellen?!

    Auch nach der vierten Saison, ist mir die Messe zu unprofessionell, vor allem hinsichtlich der Pressearbeit.

Leave a Reply

KarmaKonsum Newsletter abonnieren! harrach.com
Ihr kostenloser Yoga-Übungsplan