Impressum | Datenschutzerklärung

3 responses to “Video: Energiewende gut visualisiert”

  1. Johannes

    Das Video gibt es übrigens auch auf Deutsch: https://www.youtube.com/watch?v=mq7qmiRBK3A

  2. juwi

    Danke für die Info und den Link zur deuteschen Version des Videos. Ich frage mich allerdings, warum die Atomkraftwerke in der Schweiz noch einmal 12 Jahre länger laufen sollen, als unsere hier in Deutschland, wo es doch Studien gibt, die aufzeigen, dass der Ausstieg auch schon bis 2015 (Greenpeace, BUND) bzw. 2017 (BMU) möglich gewesen wäre, wenn rechtzeitig nach Fukushima mit der Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen begonnen worden wäre. Als beschleunigten „Atomausstieg“ kann man das Theater der wespenfarbenen Bundesregierung und der politisch Verantwortlichen in der Schweiz nun wirklich nicht bezeichnen – eher schon als gefährliches Spiel „auf Zeit“ zugunsten der Profite der Atomkonzerne.

  3. timbo

    Leider ist die Schweiz nicht das einzige Nachbarland welches weiter hin auf Atommüll setzten möcht. Auch Holland hat gerade beschlossen die Laufzeit des Kernkraftwerkes im niederländischen Borssele um 20 Jahre zu verlängern. Ich finde es eine Frechheit das man so nah an den Landesgrenzen Atomkraftwerke überhaupt bauen darf. Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber angenommen irgendwann passiert dort etwas, dann ist das Ruhrgebiet definitiv von den Auswirkungen betroffen. Und was dann?? Dann schaut Holland nur in sein eigenes Land oder wie soll das dann ablaufen. Hammer irgendwelche Energie Mogule spielen mit der Unmwelt… letzten Endes auch mit unserem Leben und müssen wahrscheinlich nicht mal mit den Represalien rechnen.

Leave a Reply

KarmaKonsum Newsletter abonnieren! harrach.com
Ihr kostenloser Yoga-Übungsplan